Warum Mentaltraining? 


Training steht normalerweise in Verbindung mit Sport. Jeder Sportler trainiert, um das von ihm selbst gesetzte Ziel zu erreichen. Dafür benötigt er eine entsprechende Motivation, Ehrgeiz und natürlich die sportlichen Fähigkeiten. Der Trainer unterstützt den Sportler bei seinem Training mit all seinem Wissen, Können und Erfahrung, gibt wichtiges Feedback, stellt die richtige Fragen und erarbeitet Trainingskonzepte mit dem Sportler gemeinsam. 

So verhält es sich auch im Mentaltraining. Wenn große Entscheidungen in beruflicher oder privater Hinsicht anstehen, man seine Unzufriedenheit abbauen, sich aus der Opferrolle befreien oder Verständnis für andere Menschen und ihre Handlungsweisen entwickeln möchte, braucht man entsprechende Unterstützung und Feedback von jemanden, der all sein Wissen und seine Erfahrung zur Verfügung stellt, u.a. durch entsprechende Fragestellung, auf die man aus eigenem Antrieb gar nicht kommt. 

Auch das Gehirn benötigt – wie der Sportler – regelmäßiges Training. Dieses Training erfolgt vor allem durch jede Erfahrung, jede Emotion und jede Erkenntnis die man jemals in seinem Leben hatte. Diese Reize und Erfahrungen benötigt das Gehirn, um weiter leistungsfähiger, effizienter und klüger zu werden. Doch in manchen Lebenssituationen führen diese Erfahrungen zu einer regelrechten Blockade und diese kann durch das entsprechende Mentaltraining wieder gelöst werden. 

Wir denken ca. 40.000 Gedanken am Tag, nur leider bewegen diese sich meist im unwichtigen, wenn nicht sogar negativen Bereich. Die Gedanken laufen wie ein Hamster im Rad und kommen nicht zur Ruhe, führen jedoch nicht zum gewünschten Ergebnis. Das dafür nötige Bewusstsein, um die Lösung zu finden, wird getrübt durch den eigenen Widerstand gegenüber dem, was ist und der Verhaftung in den äußeren Umständen. 


Was man nicht annimmt, kann man nicht ändern.

(Carl Gustav Jung)


Wir müssen zuallererst zu uns selbst finden, um das annehmen zu können, was ist. Erst dann, können wir die verfügbare Energie nutzen und die eigentlichen Aufgaben, die Zielrichtung, etc. nutzen. Und hier setzt auch das Mentaltraining an.

Jeder hat von Natur aus die Fähigkeit zu reflektieren und die Dinge bewusst zu wandeln. Dafür braucht man das optimale geistige Werkzeug und dieses Werkzeug bietet das Mentaltraining durch viele Übungen, mit welchen man seine Ziele erreichen kann. Das Mentaltraining begleitet bei jedem Schritt, den man selbst für richtig hält, um seinen individuellen Weg zu diesem Ziel zu finden. Es führt einem von dem Platz, an dem man sich gerade befindet, zum eigentlichen Ziel – nämlich sich selbst. 

Der Mensch hat die Kreativität auf gute Lösungen zu kommen, die Klugheit diese umzusetzen und die Kraft sich schlussendlich selbst zu helfen. Und die Fähigkeit andere Menschen um Hilfe zu bitten, sie auf ihrem Weg zu begleiten.


Als Mentaltrainer begleite ich Sie gerne auf diesem individuellen Weg zu Ihrem ganz persönlichen Ziel!



Erstellt: 08.02.2022
Copyright: Silvia Prinz