Perfektionismus

Ist Perfektionismus negativ oder positiv? Nun, es kommt immer darauf an, wen man darauf anspricht oder in welcher Situation man sich befindet. 

Es ist völlig normal, dass man in unterschiedlichen Lebensbereichen wie z.B. dem Beruf perfekte Leistungen erzielen möchte, jedoch wird es problematisch, wenn sich dieser Wunsch auf alle anderen Lebensbereiche ausdehnt. Es entstehen Probleme in den zwischenmenschlichen Beziehungen und dem Gefühlsleben und führen dadurch u.a. zu mentalen Stress und Depressionen. 

Ein negativ besetzter Perfektionismus zeichnet sich dadurch aus, dass Unzulänglichkeiten, die für andere Menschen nicht relevant sind, ein extremes Versagen bedeuten, dass die Person selbst so nicht akzeptieren kann und somit auch nicht mit Nachsicht begegnen kann. Dadurch wird man ständig von Leistungsdruck und Angst begleitet und hinterfragt ständig sein Tun. Eine übersteigerte Erwartungshaltung an sich selbst, aber auch teilweise an seine Umwelt, wettkampforientiertes Verhalten, allgemeine Unzufriedenheit und das Unvermögen Hilfe anzunehmen prägen den negativen Perfektionismus.

Der positiv besetzte Perfektionismus zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Person seine an sich selbst gestellten hohen Anforderungen und Erwartungen in einem realistischen und erreichbaren Bereich sieht, seine Leistung von seiner Persönlichkeit trennen und seine Fehler mit Nachsicht betrachten und daraus lernen kann. Nuanciertes Denken, distanzierter und von Freude geprägter Blick auf das angestrebte Ziel, den Fokus auf den Weg und nicht auf die Zielerreichung gerichtet und das lösungsorientierte ruhige Denken bei Problemen prägen den positiven Perfektionismus.

Die Aufgabe des Mentaltrainings ist es, die negativ perfektionistisch geprägte Person auf dem Weg zu den positiven Seiten des Perfektionismus zu begleiten und zu unterstützen und damit das Leben erfüllter und entspannter zu gestalten, damit auch mit einem gestärkten Selbstwertgefühl vermeintlichem Scheitern begegnet werden kann.


Perfektionismus ist nur

die edle Haute-Couture-Version von Angst.

 (Elisabeth Gilbert - amerik. Schriftstellerin) 

 


Erstellt: 23.03.2022
Copyright: Silvia Prinz